Freitag, 12. Juni 2015

Be beautiful: 30 Tage Body Challenge #1



Es ist immer noch Sommer und alle Leute tragen (zu Noemis fortwährender Begeisterung) T-Shirts. Wo wir auch hinschauen – wir sehen dünne Arme, muskulöse Arme, bleiche Arme, pickelige Arme, schrumpelige Arme, speckige Arme, Noemis Arme – und meine Arme. Ich esse Erdbeeren und Chips. Mit Genuss und Anflügen von schlechtem Gewissen, immer wieder. Und ich denke darüber nach, wie man es lernen kann, sich selbst zu mögen. Sich selbst zu erlauben, so zu sein, wie man eben ist. Sich selber schön zu finden, so im Großen und Ganzen. Mit allen Macken – und allen Schönheitsflecken. Denn die gibt es ja auch! Es gibt tatsächlich einiges an meinem Körper, das ich – wenn ich so darüber nachdenke – eigentlich ziemlich gut finde. Ich mache mir diese schönen Seiten nur viel zu wenig bewusst. Stattdessen konzentriere ich mich „lieber“ auf das Negative. (Übrigens nicht nur in Bezug auf meinen Körper…)
Und das möchte ich ändern.

Deshalb starte ich heute meine 30Tage Body-Challenge: Für jeden Tag suche ich einen Teil oder Aspekt meines Körpers aus, den ich schön finde, und verarbeite diesen kreativ – in einer Zeichnung, einem Reim, mit Hilfe der Kamera. Ich verhalte mich meinem Körper gegenüber also wie ein Bewunderer. Mal sehen, ob mir tatsächlich 30 Dinge an meinem Körper einfallen, die schön sind…
Und ich bin gespannt, ob sich meine Perspektive auf den sichtbaren Teil meines Ichs sich am Ende der Challenge bereits verändert hat.

Übrigens habe ich „Body Challenge“ gleich gegoogelt, als mir die Idee dazu kam. Man möchte sich ja gern inspirieren lassen. In diesem Fall war Mr. Google allerdings wenig hilfreich. Alle Einträge, die ich fand, hatten mit Sport, Ernährung und Abnehmen zu tun; beschäftigten sich also mit der „Körperoptimierung“. Schade. Andererseits: Jetzt habt ihr ja mich ;)
Und vielleicht mögt ihr ja mitmachen bei meiner Challenge, auf dass wir niemals mehr schlecht über unseren Körper reden werden!



Tag 1: Ich mag … Meine Augenbrauen


Ein Haiku

Weit oben schwingen
Sie sich leicht von Aug zu Aug
Wie Schwalbenflügel




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen