Montag, 23. Januar 2017

Happy birthday, kleine Raupe!






Mein lieber, kleiner Samuel,

am Freitag haben wir deinen zweiten Geburtstag gefeiert und mein Herz ist immer noch ganz voll Dankbarkeit und Glück. Unendlich dankbar bin ich, dass wir dich bei uns haben dürfen; dankbar für dein kleines, kostbares Leben; dankbar, dass du so ein wunderbarer, fröhlicher kleiner Kerl bist, gesund und munter und immer für eine Kuscheleinheit zu haben :)
Wie Mütter das wohl so tun, an den Geburtstagen ihrer Kinder, denke auch ich in diesen Tagen immer wieder an deine Geburt, an diesen verregneten Nachmittag, an unsere kurze Taxifahrt und die Meldung, die im Radio kam: Papst Franziskus sei der Meinung, drei Kinder pro (katholische) Familie reichen aus… das werde ich nie vergessen! Auch zwei Jahre später bin ich noch ganz beseelt von den ersten Stunden mit dir – und anscheinend habe ich deine vielen Schreiphasen (die du laut deinem Papa hattest!) erfolgreich verdrängt: In meiner Erinnerung warst du das perfekte Baby, einfach nur süß, zufrieden und glücklich!
Und wir beide waren von Anfang an auf besondere Weise miteinander verbunden. Wie du dich immer freutest, mich zu sehen! Als du noch klein warst, fingst du sofort an zu strahlen und wild zu strampeln, sobald ich in dein Sichtfeld geriet – und heute rennst du freudig auf mich zu und stürzt dich in meine Arme. Ich bin deine Nummer eins, nach wie vor, und ich gebe gerne zu, dass mich das freut, dass deine Liebe meinem Mutterherz gut tut.
Die ersten beiden Jahre mit dir sind so schnell vergangen, und manchmal möchte ich dir am liebsten verbieten, groß zu werden. Schon seit einigen Monaten benennst du fehlerfrei alle gängigen Automarken – Stadtkind, eben, und ein großer Fan aller Fahrzeuge. Die Farben kennst du auch schon und hast damit den Kinderarzt bei der U7 beeindruckt, und auch mit deinem verschmitzten „Weiß ich nich“ – ja, du sprichst von dir selbst schon als „ich“! Jeden Tag staunen wir über dich, über deinen Wortschatz, deinen Satzbau, deine Tollkühnheit, deine Bereitschaft zu teilen und zu trösten, über deine Fähigkeit, dich ausdauernd allein zu beschäftigen, deinen Witz und deinen Charme. Wir kommen gar nicht hinterher, all deine verbalen Treffer zu notieren – du bist einfach zu köstlich!
Abends, wenn wir am Bett deiner Schwester sitzen und den Tag gemeinsam beschließen, wünschst du dir immer „Der Mond ist aufgegangen“ als Abendlied, und dann schmetterst du vier Strophen mit wie ein Profi. Musikalisch bist du, das ist mir von Anfang an aufgefallen… Und wenn wir dann noch miteinander beten, faltest du deine Hände, und steuerst allerhand bei, was du unserem Herrn Jesus sagen möchtest.
Das ist es, was wir dir so sehr für dein Leben wünschen: Gesundheit und Frohsinn, na klar, dass du bewahrt bleibst und immer einen guten Freund an deiner Seite hast. Und ganz besonders, dass du im Vertrauen auf Gott wächst – dass du an seiner Hand durch dein Leben gehst und dich von nichts erschüttern lässt, denn dein Jesus ist ja bei dir. Es ist unser Gebet, dass Gott dir Glauben schenkt und Liebe, dass er dich zu einem Friedensstifter macht und dein Herz weich macht für die Nöte anderer.

Das Motto deiner Geburtstagsfeier war „die kleine Raupe Nimmersatt“ – und das passt so gut zu dir! Wir wünschen dir, dass du deinen Appetit nicht verlierst und du das Genießen nicht verlernst :)

Ein wunderschöner Tag war das, den du im Kreis deiner Lieben verbrachtest, umgeben von lauter Menschen, die dich lieben. Auch dafür bin ich sehr, sehr dankbar: Du bist in Liebe eingehüllt. Was könnte es wichtigeres geben für ein Kind?

Meine kleine Raupe, wir lieben dich und freuen uns auf noch so viele Jahre mit dir!
deine Mama


Am Freitag feierten wir zu viert - mit den restlichen Schoko-Muffins, die wir für die Kita gebacken hatten

Am Samstag kamen dann die Gäste. Es gab Zimtschneckeen und Muffins...

... einen quietschgrünen Raupe-Nimmersatt-Kuchen...

...Weintrauben-Spieße (alias Riesenraupen)...

... und Apfel-Waldmeister-Bowle. Grün natürlich!

Schlichtes Packpapier mit einfachen Zeichnungen versehen, kleine Löcher reingeschnitten - fertig ist die Tischdecke!


Die Mitgebsel-Tüten: Mit Hilfe eines Weinkorkens bestempelt, mit Badezusatz, Luftballons und Süßigkeiten gefüllt :)




Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch, wie schön! Habt ihm echt nen schönen Geburtstag beschert, wie es aussieht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ja, er hat seinen Geburtstag sehr genossen! Dieses Mal hat er auch verstanden, was Geburtstag-haben bedeutet :) Er redet heute noch davon, so süß :)

      Löschen