Montag, 27. Februar 2017

13 Jahre



Heute feiern mein Liebster und ich nicht den Karneval (darauf stehen wir nicht besonders...), sondern vielmehr unseren 13. Jahrestag!
Exakt heute vor 13 Jahren fragte mich ein etwas schüchterner junger Mann, ob ich mir eine Beziehung mit ihm vorstellen könnte - ich weiß es noch genau, wie wir im Café saßen und kaum einen Bissen runterkriegten, weil alles so aufregend war, und ich werde sicher nie vergessen, dass er zu mir sagte: "Ich möchte dich glücklich machen!"

Ja, das zeichnet meinen Mann absolut aus: dass für ihn mein Glück und meine Zufriedenheit an erster Stelle stehen. In allen Dingen unterstützt er mich, auch wenn sie für ihn manchmal unverständlich oder gar schwer sind - als ich nach dem Abitur für ein dreiviertel Jahr nach Kenia ging, hielt unsere Beziehung das aus, und auch bei meinem (obligatorischen) Auslandssemester stand er mir mit Rat und Tat zur Seite.
Niemals macht er mir Vorwürfe, niemals wird er ungerecht, niemals lässt er mich im Stich.

Er ist der Ernährer unserer Familie und übernimmt trotzdem noch Aufgaben im Haushalt. Für die Kinder und für mich ist er immer da, zuverlässig, selbstlos und voller Humor.
Eine besondere Stütze war er für mich nach der Geburt unserer Großen, als ich mit Depressionen zu kämpfen hatte und überhaupt nicht klar kam. Er fuhr unser schreiendes Baby nachts spazieren, bis es endlich einschlief. Er ermöglichte mir kindfreie Stunden (und tut das bis heute, ohne dass ich mir irgendwelche Gedanken machen muss!), er hielt mein Weinen aus, er kam von der Uni nach Hause, wenn ich verzweifelt war.

Kein einziges Mal hat er bisher unseren Jahres- oder Hochzeitstag vergessen! Auch zum Valentinstag bekomme ich von ihm Blumen, und natürlich zwischendurch.
Als ich heute früh in die Küche kam, hatte er die Spülmaschine ausgeräumt (und das, obwohl er immer so früh los muss!) und mir ein kleines Geschenk hingelegt: neue Buntstifte :) Er kennt mich einfach und weiß, was mir gefällt.

Seine Hilfsbereitschaft haben schon viele Menschen erfahren. Wenn es Umzüge zu meistern gilt oder eine ältere, alleinstehende Dame ihr Wohnzimmer gestrichen haben möchte - mein Liebster ist zur Stelle. Er engagiert sich im Freundeskreis und in der Gemeinde, ist großzügig und geht auch mal an sein Limit. Auf der Arbeit ist er sehr geschätzt dafür, dass er ein ausgleichendes Naturell hat und für guten Zusammenhalt und gute Stimmung sorgt.
Und ich muss wirklich sagen: Sein Humor ist einmalig! Bisher hat er es immer geschafft, mich wieder zum Lachen zu bringen!

Ich bin sehr dankbar dafür, dass wir uns in vielen Dingen so gut ergänzen! Zum Beispiel ist mein Mann gut darin, auf andere Menschen zuzugehen und sie in eine Gruppe zu integrieren - meine Stärke liegt eher darin, bestehende Kontakte und Freundschaften zu pflegen. Ich habe viele Ideen, Träume und Wünsche - mein Liebster hat einen langen Atem und sorgt dafür, dass angefangene Projekte auch zu Ende gebracht werden.
Manchmal empfand ich unsere Unterschiedlichkeit als Hindernis - mittlerweile weiß ich, dass wir in unserer Ehe beides brauchen: Gaspedal und Bremse. Wenn wir uns mit den Gaben dienen, die wir empfangen haben, läuft es am besten!

Da wir schon ziemlich viele Jahres-, Hochzeits- und Geburtstage miteinander erlebt haben, ist es nicht immer so einfach, ein originelles Geschenk für den anderen zu finden. Dieses Jahr hatten wir ausgemacht, am Abend miteinander zu kochen (wir wollen den Pulled Chicken Burger von Miriam ausprobieren!) und uns nicht weiter zu beschenken, aber nun hat mein Mann sich nicht an die Verabredung gehalten ;) Deshalb habe ich heute Vormittag für ihn eine kleine Aufmerksamkeit gebastelt (wenn man das überhaupt "basteln" nennen kann...).
Schokolade geht bei ihm immer! In diesem Fall entschied ich mich für dreizehn Ferrero-Küsschen, die ich gemeinsam mit dreizehn Dingen, die ich an ihm liebe, in Seidenpapier wickelte. Ganz einfach und doch schön :)

Ach, es tut gut, sich zwischendurch immer wieder auf das zu besinnen, was man am anderen liebt! Als ich die kleinen Zettelchen für sein Geschenk schrieb, fiel es mir zunächst schwer, einzelne Punkte zu formulieren, die ich an meinem Mann mag - aber nach einer Weile kam meine Hand den Gedanken kaum noch hinterher und ich hätte nach dem dreizehnten Zettel noch locker weitermachen können...
Ja, es gibt unzählige Gründe, warum ich meinen Liebsten toll finde.
Unzählige Dinge, die ich an ihm schätze.
Grenzenlose Dankbarkeit und Liebe - die empfinde ich gerade.
Und Vorfreude auf heute Abend! :)












Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch! Zum Jahrestag und zu so einem tollen Mann! Klingt ja echt fast zu gut um wahr zu sein ;)
    Wünsche dir dass du nebst Gott auch deinen Schwiegereltern dankbar sein kannst. Auch wenn er sich vielleicht manches trotz und nicht wegen ihnen angeeignet hat.
    Und ansonsten: weiter so!
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Reh, alles Gute zu eurem 13. Jahrestag und weiterhin so viel Segen durch deinen Mann! Auf dass ihr euch weiter so gut ergänzt und voneinander lernen könnt! Es ist toll solche Vorbilder zu haben, allein schon wenn du darüber schreibst. LG, Anne

    AntwortenLöschen