Dienstag, 17. Oktober 2017

Bilder von mir

Sie sagen

Es ist egal, was andere von dir denken.
Das Wichtige ist allein, was du von dir selbst denkst.

Ich frage mich...


... was denken "andere" eigentlich über mich?

"Wessi"
"Luxusweib"
"die allerbeste Mama auf der Welt"
"deine schlanken Finger passen gar nicht zum Rest deines Körpers"
"künstlerisch begabt"
"stay-at-home-Mom"
"graue Maus"
"engagiert"
"arbeitsscheu"
"brav"
"freundliche und hilfsbereite Nachbarin"
"steht im Weg rum"
"ängstlich"
"zu still"
"kreativ"

...  so genau weiß ich das gar nicht...



... und was denke ich selbst über mich?

"immer noch zu viel auf den Rippen"
"kommt nicht aus dem Knick"
"ungeduldig"
"schlechte Mutter"
"faul"
"Hang zu düsteren Gedanken"
"egoistisch"
"undiszipliniert"
"genügt nicht"
"wütend"
"überfordert"
"schiebt die Dinge auf"
"kreativ"
"ruhebedürftig"
"hochsensibel"
"introvertiert"
"unfähig zur Veränderung"

... und so vieles mehr.

Ist das nun besser - was ich von mir denke?
Bin ich wirklich so? 
Ist es das, was meine Identität ausmacht?
Muss ich so sein, wie ich denke, dass ich bin?

Ich will nicht so sein, wie ich denke.
Ich will nicht, dass das zählt.
Ich will frei sein!




Denn gilt nicht vielmehr:

Es ist egal, was andere von mir denken.
Es ist genauso egal, was ich selbst von mir denke.
Das Wesentliche ist, was Gott über mich denkt.

Wer bin ich?

Ein Blick in die Bibel verrät es mir:

Ein Ebenbild Gottes -
und als Schöpfungswerk "sehr gut".
Gottes geliebte Tochter,
an der er Wohlgefallen hat.
Mitglied von Gottes Familie
und seine Erbin.
eine Schwester von Jesus.
eine Heilige.
eine Priesterin.
ein Wohlgeruch Christi.
eine zur Hoffnung Berufene.
eine Erlöste.
ein Tempel des Heiligen Geistes.
ein Brief Christi.
ein Kind des Lichts.
eine neue Kreatur.
eine Gesandte.
eine Kämpferin des Glaubens.
ein Körnchen Salz der Erde.
ein Funken Licht der Welt. 
eine Auserwählte.
.
.
.


Das alles bin ich - aber nicht aus mir heraus, nicht aus eigener Anstrengung oder aufgrund meines eigenen Verdienstes.

Das alles bin ich in Christus.
Weil Er für mich starb und mich frei gemacht hat.
Weil Er mich liebt und alles für mich getan hat.
Weil Er auferstanden ist und mich neu geschaffen hat, in Ihm.
Er drückt mir Seinen Stempel auf und spricht über mir aus,
Wer ich bin. 

Ihm allein gebührt die Ehre!

Und ich bin das alles nicht allein.
Ich bin Teil einer wunderbaren Gemeinschaft, Teil eines großen WIR in Christus.
WIR sind das Salz der Erde.
WIR sind das Licht der Welt.

Wir können unsere Bestimmung - das, was wir in Christus sind -
nur in der Gemeinschaft sein und leben. 
Miteinander,
für Jesus.

Das allein zählt.

Das will ich mir merken.



PS: Die Art Journal-Seiten entstanden ursprünglich als Übung zu einer Wanderlust2017-Stunde. Eigentlich verwende ich gar nicht gern Fotos von mir (wobei dieses eins der wenigen ist, das ich überhaupt von mir mag)...Während ich die Seiten gestaltete, dachte ich darüber nach, wie und wer ich eigentlich bin - dieser Blog-Post fasst meine Gedanken darüber zusammen.




Kommentare:

  1. Liebe Reh,
    danke für diesen schönen und wahren Beitrag! Es tut so gut zu lesen, dass man mit solchen Gedanken, Gefühlen und Einschätzungen nicht alleine ist! Wir scheinen uns sehr ähnlich! Ich finde mich in so vielem wieder was du schreibst! Auch gerade deine persönliche Beschreibung über dich... und auch in dem unerfüllten Wunsch nach einem 3. Kind!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith, hab vielen Dank für deinen lieben und wertschätzenden Kommentar! Es ist schön, sich verbunden zu fühlen und Erfahrungen zu teilen - wenn es auch nicht gerade "schöne" Erfahrungen sind. Aber wertvoll sind sie. Wir wachsen daran, gemeinsam! Alles Liebe und Gottes Segen dir!

      Löschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Alle Kommentare werden von mir moderiert, d.h. müssen von mir freigeschaltet werden.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: gottnahegluecklich[at]gmx.de.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.