Freitag, 1. Juni 2018

1000 Fragen (#20 und 21)



381. Wen hast du zu Unrecht kritisiert?
Bestimmt meinen Mann...

382. Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast?
Hm, ich schätze, ich bin bei Späßen nicht so originell, da werde ich mir wohl mal was bei anderen abschauen. 

383. Bestellst du im Restaurant immer das Gleiche?
Ich probiere schon gern mal was Neues aus, aber wenn mir in einem Restaurant etwas richtig gut bestellt hat, bleibe ich auch dabei.

384. Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst?
Die Weltherrschaft, natürlich. Harr. Harr. 

385. Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles tun dürftest, was du willst?
Ich würde zumindest den Haushalt links liegen lassen; so viel steht schon mal fest.

386. Was begeistert dich immer wieder?
Kunst. Die Natur. Und wie witzig und süß meine Kinder sind! :) 

387. Welche Sachen kannst du genießen?
Ich bin leider nicht so gut im Genießen. Aber ich lerne dazu. Was ich wirklich immer mehr genieße, sind Kuschelzeiten mit meinen Kindern - auch gezwungenermaßen, weil die immer seltener werden. Und Schönheit - in der Natur, in einem Bild, in einem Satz oder einer Melodie oder in einem Menschen. Ja, die genieße ich sehr.

388. Findest du es schön, etwas Neues zu tun?
Ja, eigentlich schon. Aber oft macht es mir auch ein bisschen Angst. 

389. Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber?
Es kommt darauf an, wer mein Gesprächspartner ist. Bei guten Freundinnen erzähle ich auch ganz gern, aber wenn mir jemand nicht so nahe steht, stelle ich viele Fragen, um nicht so viel von mir erzählen zu müssen.

390. Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz?
Einer der letzten war: Hey, mach doch jetzt einen Sonnendruck! 

391. Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter?
Bei dem hier!

392. Wann hast du zuletzt enorm viel Spaß gehabt?
Das war bestimmt beim Knuddeln und Toben mit meinen Kindern.

393. Ist dein Partner auch dein bester Freund?
Ja.

394. Welchen Akzent findest du charmant?
Ich mag einen fränkischen Einschlag. Meine Familie kommt ursprünglich aus Franken, und dieser Akzent löst in mir immer ein gewisses Heimatgefühl aus.

395. In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen?
In den allerschönsten, natürlich...

396. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?
Das muss im November gewesen sein. Da habe ich mir mindestens 20cm abschneiden lassen. War gut! 

397. Ist an der Redensart "Aus den Augen, aus dem Sinn" etwas dran?
Ja, sehr oft schon, leider. Wobei ich mich selbst für ziemlich loyal halte. Ich halte lange an Freundschaften fest, aber irgendwann ist "sehr, sehr lange aus den Augen" eben auch "langsam aus dem Sinn".

398. Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag?
Mein Alltag ist nicht besonders rasant, also muss ich da derzeit auch kein Tempo rausnehmen. Im Gegenteil.

399. Machst du jeden Tag etwas Neues?
Nein, nicht jeden Tag. Aber immer wieder mal. 

400. Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub?
Hm... wenn ich etwas nicht hören will? Die Fragen sind diesmal irgendwie nicht so der Brüller, finde ich.

401. Was isst du am liebsten, wenn du frustriert bist?
Das, was gerade da ist...  Da wir (gerade aus dem Grund) eigentlich keine Süßigkeiten im Haus haben, weiche ich zum Teil auf Cashewkerne aus.

402. Hast du mal etwas Übernatürliches oder Unerklärliches erlebt?
Ja. Unser Gott ist ein Gott der Lebenden und Er wirkt auch hier und heute. Und das möchte ich noch viel mehr erleben!

403. Welche Herausforderung musst du noch bestehen?
Den Sprung in die berufliche künstlerische Tätigkeit wagen.

404. Wer hat dich in deinem Leben am meisten beeinflusst?
Das waren vermutlich meine Eltern, bzw. meine ganze Familie.

405. Was ist kleines Glück für dich?
Meeresrauschen. Eine interessante Muschel finden. Pfingstrosen. Ein schönes Bild betrachten. Ein Kuss meines Kindes, eine leichte Berührung. Lachen. Der Sonnenuntergang. Dass meine Kapuzinerkresse-Samen aufgegangen sind und so schön wachsen. Ein lieber Kommentar auf dem Blog. Ein Kompliment. Erdbeeren. Barfuß im Gras. Ein Geschenk, über das sich jemand freut. Hand in Hand gehen. Grüne Welle. Eine kühle Brise. Eiskaffee auf dem Balkon. Seifenblasen pusten.

406. Tust du manchmal etwas aus Mitleid?
Klar. 

407. Wann hast du zuletzt einen Abend lang nur gespielt?
Hm, das muss irgendwann Anfang des Jahres gewesen sein. Da haben mein Liebster und ich ein Escape Game für zu Hause gespielt. Zog sich den ganzen Abend hin. Wir waren nicht so wirklich gut...

408. Bist du gut in deinem Beruf?
Ja, ich glaube schon.

409. Wen bewunderst du?
So viele... aktuell all jene, die ein kreatives Business eröffnet haben und am Laufen halten und andere damit erfreuen uns inspirieren. Die nicht mehr länger träumen, sondern erfüllen, wahrmachen, realisieren.

410. Hast du eine gute Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?
Hm... wenn die Kinder morgens aus dem Haus sind, setze ich mich normalerweise zuerst hin und lese in der Bibel. Sich das zur Gewohnheit werden zu lassen, kann ich auf jeden Fall empfehlen!
Und Tagebuch schreiben. Aber das mache ich eher unregelmäßig.

411. Was überspringst du in der Zeitung?
Ich lese ehrlich gesagt nicht wirklich oft in der Zeitung. Aber wenn, dann überspringe ich den Wirtschaftsteil und den Sport. 

412. Was machst du, wenn du graue Haare bekommst?
Das kann ich zwar nicht beschwören, aber ich denke mal, gar nichts... let it be.

413. Was war auf deinem letzten Instagram-Foto zu sehen?



414. Stehst du lieber im Vordergrund oder im Hintergrund?
Eigentlich würde ich sagen, im Hintergrund. Aber dann doch nicht sooo weit hinten, dass ich gar nicht mehr wahrgenommen werde... 

415. Wie oft lackierst du dir die Nägel?
Die Fingernägel nur sehr unregelmäßig, vielleicht ein paar Mal im Jahr. Die Fußnägel trage ich im Sommer eigentlich immer bunt.

416. Bei welchen Nachrichten hörst du weg?
siehe Frage 411.

417. Bei welcher TV-Sendung würdest du gern mitwirken?
Bei keiner, ich meide Kameras... 

418. Womit belegst du dein Brot am liebsten?
Aktuell mag ich die Kombi aus Hummus und Avocado sehr gern. Oder einfach mit Salami.

419. Was ist deine größte Schwäche?
Hatten wir diese Frage nicht schon mal? Ich würde immer noch sagen: Mein Mangel an Selbstdisziplin.

420. Wie kumpelhaft bist du? 
Nicht so, oder?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Alle Kommentare werden von mir moderiert, d.h. müssen von mir freigeschaltet werden.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: gottnahegluecklich[at]gmx.de.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.