Donnerstag, 22. März 2018

Basteln mit Kindern: Osterkarten


An Ostern feiern wir Jesus und seinen großen Sieg - deshalb möchten wir auch, dass unsere Art Ostern zu feiern, an ihn erinnert und ihn ehrt. Das gilt für die Deko, für die Lieder, Geschichten und Traditionen ebenso wie für die Grußkarten, die wir an Ostern verschicken.

Auf Pinterest fand ich die Idee für eine Klappkarte mit Ei und Küken - und wandelte diese ein bisschen ab, sodass wir nun fröhliche Jesus-ist-auferstanden-Karten versenden können. 
Der Bastelprozess an sich ist ziemlich einfach; besonders meine Tochter hatte viel Spaß an unserer kleinen "Fließband-Produktion" ;-)

Material:


Einfache Klappkarten (am besten in weiß), buntes Papier, Schere, Klebestift, schwarzer Filzstift
und ggf. eine selbst gezeichnete Ei-Schablone.

Und so geht's:

Zuerst die Klappkarten vorbereiten, indem man die unteren 2/3 der Vorderklappe abschneidet (die entstandenen Papp-Rechtecke werde ich für meine One-Word-Box und andere kleine Projekte gut verwenden können).
Nun mit der Ei-Schablone (oder einfach freestyle) lauter Eier auf das bunte Papier zeichnen und  ausschneiden.


Die Eier dann einmal waagerecht durchschneiden, etwa mittig, und, wie auf dem nächsten Foto zu sehen ist, aufkleben:




Jetzt kommt der schönste Teil: Den auferstandenen, jubelnden Jesus auf die Innenseite zeichnen! Das hat meine Große mit ganz viel Liebe zum Detail gemacht, und es sieht wirklich so aus, als würde er aus dem Ei springen...






Zum Schluss habe ich noch "Frohe Ostern" unter das Ei gestempelt und einen kleinen Auferstehungsgruß in die Klappe geschrieben. Schon fertig!







Bastelt und schreibt ihr zu Ostern auch Karten? Und wenn ja, wie sehen die aus?
Vielleicht habt ihr ja Lust, unsere Idee nachzubasteln, das würde uns natürlich freuen ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Alle Kommentare werden von mir moderiert, d.h. müssen von mir freigeschaltet werden.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: gottnahegluecklich[at]gmx.de.

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.